Kulturlichter: Spot an für die Kultur!

Lesen im Schwingschritt

Manuel Andracks Erstlingswerk Du musst wandern, das 2005 herauskam, kann, wie er im Vorwort schreibt, keinen klassischen Wanderführer ersetzen. Es soll vielmehr Lust aufs Andern machen…

…und das macht es auch! Manuel Andrack beschreibt mit viel Leichtigkeit und in einer sehr angenehmen Sprache, Wandertouren durch die deutschen Mittelgebirge. Mit seinem Vater, seinen Töchtern, Freunden und alleine.
Es handelt sich um ein äußerst erfrischendes Buch, einfach zu lesen, es macht gute Laune und hat einen ganz bestimmten Humor, der an ein, zwei Stellen auch an Harald Schmidt, mit dem Andrack immer wieder zusammen arbeitet und befreundet ist, erinnert.
Allerdings ist Andrack kein Witzebuchschreiber. Er geht souverän ans Thema ran, beschreibt die Routen, die er macht, fällt Urteile über die Restaurationen, in denen er einkehrt. Das Ganze ist mit Anekdoten und persönlichen Geschichten verwoben, ein Wanderführer ist dieses Buch wie gesagt nicht. Es ist übers Wandern und es macht großen Spaß, das Werk zu lesen.

Ein bisschen langatmig wirds dann bei die letzten beiden Touren, weil man Andracks Prinzip dann schon kennt… außerdem sah ich mich genötigt, etwa 4 Seiten, auf denen er sich als Fan über den 1. FC Köln und seine Frustwanderungen nach Auswärtsspielen des FC auslässt, nur querzulesen. Aber wer FC-Fan ist, wird das sicher auch gut finden.

Erschienen im Kiwi-Verlag Köln, der inzwischen weitere Andrackbücher verlegt.
http://www.kiwi-koeln.de/