Kulturlichter: Spot an für die Kultur!

Vulkan-Lichtshow heizt ordentlich ein

Am 24. Mai fand die erste große Lichtshow des Jahres 2013 statt. 11 Zuschauer vergnügten sich satte 24 Minuten lang. Die Musik stammte diesmal ausnahmslos von Genesis.

Da die Band besonders in den 70er Jahren sehr umfangreiche Stücke schrieb, die in voller Länge für eine Lichtshow nicht abwechslungsreich genug sind, hatte ich mich dieses Mal dazu entschlossen, ein Medley zu basteln. Besonderer Dank geht an dieser Stelle an Lisa, die mir den Umgang mit Audacity beibrachte und am Schnitt der Songschnipsel mitwirkte.

Namensgebend für die Show war ein selbst gebauter Vulkan. Außen wabert Lava gleich eine orangene Lichterkette, während innen ein Spot-Scheinwerfer direkt nach oben aus dem Krater der Konstruktion leuchtet. Der Krater war zusätzlich noch mit Fontänen versehen.

Und noch eine Änderung hatte die Lichtanlage erfahren: Die vier dunklen Par-30-Scheinwerfer auf dem Stativ wurden gegen Spots ausgetauscht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. So haben die Spots eine größere Reichweite und überzeugen durch besonders stark und hell gebündeltes Licht.

Hier seht ihr die Set-List:

  1. Second Home by the Sea
  2. Dance on a Volcano (edit)
  3. The Knife (edit)
  4. Hairless Heart
  5. Robbery, Assault and Battery (edit)
  6. The Return of the Giant Hogweed (edit)
  7. After the Ordeal (edit)
  8. Guide Vocal

Hier nun einige Fotos:

Hier sieht man die 4 neuen Spots am Stativ und den nach oben stechenden Strahl des Vulkans

Hier sieht man die 4 neuen Spots am Stativ und den nach oben stechenden Strahl des Vulkans

Laser und weiße Strahleneffekte erfüllen den nächtlichen Garten zum ruhigen Hairless Heart

Laser und weiße Strahleneffekte erfüllen den nächtlichen Garten zum ruhigen Hairless Heart

Am Ende kommt der Vulkan mit Pyroeffekten nochmals richtig zum Einsatz

Am Ende kommt der Vulkan mit Pyroeffekten nochmals richtig zum Einsatz