Kulturlichter: Spot an für die Kultur!

Bevor’s taut: Skitour im Winterwunderland

Liebe Leute,
im Januar last ihr an dieser Stelle einen Wanderbericht über Einsiedel. Nun geht es noch einmal ins Erzgebirge: Nach erneutem Schneefall im März habe ich mich auf die Brettln gestellt und bin einfach losgefahren. Dabei wechselte das Wetter alle fünf Minuten zwischen Trübsinn, Schneesturm und Sonnenschein – und so wurde ich Zeugin eines beeindruckenden Lichtspektakels. Damit auch ihr das erleben könnt, lasse ich jetzt mal Bilder sprechen!
Eure Frau Dr. Winter

15.40 Uhr bis 15.50 Uhr: Am Anfang noch Grau in Grau, aber das konnte mich nicht aufhalten – auch der anrückende Schneesturm nicht!

15.40 Uhr bis 15.50 Uhr: Am Anfang noch Grau in Grau, aber das konnte mich nicht aufhalten – auch der anrückende Schneesturm nicht!

15.50 Uhr bis 16.00 Uhr: Nach dem Schnee kam die Sonne – da sah das Wäldchen schon ganz anders aus!

15.50 Uhr bis 16.00 Uhr: Nach dem Schnee kam die Sonne – da sah das Wäldchen schon ganz anders aus!

… und 16.00 Uhr bis 16.30 Uhr: Das Beste zum Schluss!

… und 16.00 Uhr bis 16.30 Uhr: Das Beste zum Schluss!