Kulturlichter: Spot an für die Kultur!

Saftspender für 5-Liter-Box selbst bauen

Hier wird ein einfacher Saftspender selbst gebaut, der es erlaubt, unter die bekannten 5-Liter-Saftkartons ein Glas zu stellen. Ein weiterer Vorteil des Saftspenders ist die leichte Schräge, in welcher der Karton ruht. So fließt auch bei leerer werdendem Schlauch der Saft in Strömen.

Folgendes Material wird benötigt:

  • 1x OSB 15mm 16 x 26 cm
  • 2x OSB 15mm 10 x 22 cm
  • 1x Halbrundholzstab 3cm breit
  • Leim
  • Buntlack
  • Filzgleiter

Zu Hause werden die kleinen Platten lackiert (jedoch nicht an den Längskanten, wo später verleimt wird, bzw. die Filzgleiter als Füße hin kommen). Vom Halbrundholzstab genau 16 cm absägen und hinten auf die große Platte leimen. Das sieht so aus:

Das kleine Rundholz, welches vorne als Stopper vorgesehen war, erwies sich als unpraktisch, da der Saftkarton mit der Zapfvorrichtung dadurch nicht mehr weit genug vorn an der Platte liegt.

Nun die große Platte an der Oberseite und den Kanten lackieren. Dann werden die Füße an die Unterseite der Platte geleimt. Unser Saftspender ist so gut wie fertig, das Glas befindet sich in Lauerstellung:

Nun heißt es Warten auf das Saftpack, denn so etwas gibt es fast nur im Internet – schließlich wollen die Supermärkte sich nicht ihre Preise für die kleinen Tüten kaputt machen.

Sobald der Saft angereist ist, kann losgezapft werden. Der Saft hält übrigens auch nach Anbruch dank des Zapfsystems drei Monate lang!