Kulturlichter: Spot an für die Kultur!

Erste Lichtshow in neuer Wohnung zur Herbstloween-Party

Es war mal wieder so weit. Eine Lichtshow musste her! Teils war ich schon angesprochen worden, wann denn wieder gelichtet wird, auch hatte ich selber wieder richtig Bock, eine Lichtshow zu kreieren – zumal in der neuen Wohnung im einmalig großen Wohnzimmer, wo das Licht auch den Platz hat, um zu wirken.

Die Setlist änderte sich während der etwa 6 Proben ständig. So sah sie urprünglich einen Song von Jarre und einen von Pink Floyd vor, nur der Einstieg von Jethro Tull stand schon seit dem Sommer fest. Zwischenzeitlich aber war ich dank des Rock-Lexikons auf die Band Marillion gestoßen und hatte das Album probegehört, welches neben einer guten Besprechung einfach das ansprechendste Cover hatte: Lauter niedlich dreinblickende Figürchen in unterschiedlich-farbenen Mänteln, dazu der interessante Albumtitel Anoraknophobia.

Von diesem Album schaffte es schließlich ein Song in die Setlist, die ansonsten von meiner anderen Neuentdeckung des Jahres – Jethro Tull – bestimmt war. Insgesamt sah das Ganze so aus:

  • Jethro Tull – Strange Avenues
  • Marillion – The Fruit of the Wild Rose
  • Jethro Tull – Pibroch (Cap in Hand)

Die Lichtshow fand allgemeinen Zuspurch, besonders die Ausleuchtung des Marillion-Songs betreffend, was mich sehr freut! Hier nun drei Fotos: