Kulturlichter: Spot an für die Kultur!

Bärlauchketchup selbst gemacht

Heute habe ich Bärlauchketchup selbst gemacht. Es schmeckt vorzüglich. Wieder einmal hat sich bewiesen, wie befriedigend es ist, wirklich etwas selbst zu kreieren. Das Schnippeln und Kochen hat großen Spaß gemacht. Da Tomaten leicht anbrennen, sollte man das Ketchup nicht übertrieben kochen lassen und oft umrühren.

Zutaten:

  • 1 kg Tomaten
  • 100 g Zwiebeln
  • 3 EL Zucker
  • 2 El Essig
  • 1,5 El Salz
  • 1,5 El Bärlauch, getrocknet und gehackt
  • 0,5 El Pfeffer, gemahlen
Die Zutaten. Ich habe nicht alle Tomaten und Schalotten gebraucht.

Die Zutaten. Ich habe nicht alle Tomaten und Schalotten gebraucht.

Zubereitung:

Tomaten waschen, Strunk entfernen.

Tomaten und Zwiebeln kleinschneiden und mit den Gewürzen in einen Topf geben.

Alles 45 Minuten lang ohne Deckel kochen lassen. Immer wieder umrühren.

Sauce durch ein Sieb geben, abtropfende Flüssigkeit entsorgen.

Den Inhalt des Siebes pürrieren.

Nochmals etwa 10 Minuten kochen, ggF. nachwürzen.

Die Paste in ein Glas geben, sofort verschließen. Nachdem das Glas abgekühlt ist, kaltstellen.

Das Ketchup ist im Glas und wartet auf seine Verköstigung

Das Ketchup ist im Glas und wartet auf seine Verköstigung

Guten Appetit

Und fertig ist ein sehr schönes Ketchup, welches mit zarten Bärlauchnote besticht. Das Ketchup ist im Kühlschrank viele Wochen haltbar und kann bequem mit einem Löffel aus dem Glas entnommen werden.

Die Variante:

Knoblauchfans können selbst verständlich auch einige Zehen Knoblauch mitkochen und vor dem Pürrieren entfernen.