Kulturlichter: Spot an für die Kultur!

Der kürzeste Wanderweg der Welt – entlang der Nuthe in Babelsberg

Erst einmal herzlich willkommen, liebe neue Blog-Kategorien „Selbstbau – Do it yourself“ und „Outdoor – Wandern – Trekking“! Und Ade liebe Kategorie „Allgemeines“.

In die Abteilung „Outdoor – Wandern – Trekking“ gehört dieser Artikel, denn hier soll es um eine Tour gehen, die ich sehr gerne mache – auch wenn eine Wegstrecke an der Nuthe entlang nur einen guten Kilometer lang ist und die gesamte Tour somit netto 2 km, brutto ab der Haustür vielleicht 3,5 km misst. Der Weg entlang der Nuthe geht noch viel weiter, doch nur den ersten Kilometer gehe ich regelmäßig, weil er dort zu beiden Seiten mit Wald punktet.

Eine kurze Wanderung, möchte man meinen. Doch der eine Kilometer entlang der Nuthe hat es in sich. Ich starte an der Friedrich-Engels-Straße, gleich bei der gläsernen Pyramide der Märkischen Allgemeinen Zeitung.

Outdoor-tour-nuthe-3Wer auf solch einen Naturtrip geht, wird jedoch nicht ohne Ausrüstung losziehen. Boys need Toys! Und so sieht meine Minimalausrüstung aus, bestehend aus Schweizer Taschenmesser und Trinkflasche (die übrigens ebenso aus der Schweiz stammt – das Alpenvölkchen kennt sich eben mit Outdoortrips gut aus!)

Outdoor-tour-nuthe-1Es geht vorbei an Buchen, Birken und Ahornbäumen. Die Ruhe in der Natur lässt einen den Alltagsstress vergessen – und das, obwohl der Potsdamer Bezirk Babelsberg und eine Schnellstraße nicht weit entfernt sind. Doch beide hört man nicht.

An einer Unterführung, die den schmalen Wanderweg unter dem Hortweg (das klingt idyllisch, ist aber in Wirklichkeit eine handfeste, vierspurige Straße) hindurch führt, wird umgekehrt. Den schönen Pfad zurück zwischen Nuthe und Feuchtgebiet, Flusslauf und Waldstücken. Eine sehr entspannende Tour, für die auch am Feierabend noch Zeit ist. Sie hinterlässt ein Leuchten im Alltag, wie Herbstblätter.

Outdoor-tour-nuthe-2